Verlagsort: Halle | Erscheinungsjahr: 1832 | Verlag: Schwetschke
Signatur: Austr. 4027
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10011052-6

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


70




1153. Nach der Meinung Zurlaubens T. 22 in einer Ur­
kunde zu Worms zu Gunsten Hugo's, Bischof von Vienne,
ausgestellt von Friedrich l. , in welcher unter den Zeugen
ein (^,i'neriu8 l^nmes cle ^Isutiu sich findet. Doch
scheint dieses ungewiß. Die Urkunde steht : Nist<,it« «l»
1'«nti<1eInciteViennev»r^esnlieLoscuet
5«»n cle I.iövi.e. p. 341. 42.


1155 den 13ten Ian. im Schloß Reverul, an welchem Ort
Friedrich I. zu Gunsten 6e Kui vaupnin und des Gra­
fen von Grenoble eine Urkunde ausstellt. lÜL. Valnon-
n«is 1'instuire cleDaupnine. (kreuves t. I. n. 93.)


1156 den 17ten Aug. zu Colmar. Iedoch auch hier nur
nach Vermuthung Zurlaubens, da nur die Eigennamen
der Grafen, Ulrich, Herrmann, Wernher genannt sind.
Duin.(^lllinetnistoiieeccles.etcivileclel^ur-
^:iine t. 2 vrenve8. p. 359. 61. 8nvpleinent/ Ul»-
billoni acl librus 6e Diplutn. v. 100. Fe»u
cle killet Rl^cneil cle8 inn^s cles li«


'. ' , Irnnce. ''^.,:/^ . '^^.'<


Das Todesjahr Werners ist ungewiße Tschudi nennt S. 87 das
Iahr 1159. Guillimann Nanzd. p. 206 , und nach ihm
Herrgott , nimmt an, er sei nach dem Iahre 1162 gestorben»
weil sich bis zu diesem Iahr Urkunden von ihm finden. Mein
Beide irren, denn Werner begleitete noch im 1. 1166 den Kaiser
Friedrich I. auf seinem Zuge Nach Italien , in welchem Lande
er noch im Mai 1167 als Zeuge eine Urkunde des Kai­
fers in territorin ^rlininensi unterschreibt. Ol. Mur»t
^niicz. Iwl. 1 . I. vi-«. VI. v. 317 und 8c!,üosl. tlisturi«
Ll,rln3o-La6. ?. I. P. 141.


Nach diesem Iahre wird aber Werner weder in Urkunden,
noch .in Chroniken erwähnt, weshalb wohl mit einiger Sicher»
heil die Vermuthung aufgestellt werden kann, er sei im August
1167 zu Rom gestorben, als der größte Theil des Heeres

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de