Verlagsort: Frankfurt a.M. | Erscheinungsjahr: 1865 | Verlag: Brönner
Signatur: 7985480 Germ.sp. 437 xg-1/2 7985480 Germ.sp. 437 xg-1/2
Reihe: Die Geschichte des reichsständischen Hauses Ysenburg und Büdingen ; 1
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10021440-6

Kein Volltext verfügbar.

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


— «18 —


2) Mörselden; 1277 öler»evolt; 1304 Uer8ue!r, Psarrdors
westlich von Langen, und später unter Hessen-Dannstädtischer Hoheit ,
Sitz eines Centgerichts, zu welchem, wie es scheint, die Orte Langen,
Egelsbach, Erzhausen, der Gunthos nnd Kelsterbach gehörten. Dao
Dors kam von den Herrn von Falkenstein an Menburg , nachdem
jene dasselbe bereits im I. 1389 sür die Summe von 1U00 Gold­
gulden verpsändet hatten. ') Vor dem Erlöschen des Falkenstein'schen
Hauses war es indeßen wieder eingelöst worden. -^ Früher war hier
und zu Langen ein, dem Erzstiste Mainz und den Herrn von Falken­
stein gemeinschastlicher Zoll, welcher aber um's Iahr 1400 von Erz­
bischos Iohann nach Arheiligen und Gerau verlegt wurde. ') Ueber
das Alter der hiesigen Psarrei ist weiter Nichts bekannt, als daß
sie schon im I. 1304 bestand. Sie gehörte, wie die andern Psarreien
in diesen Gerichten zum Landkapitel Gerau und zum Archidiakonate
St. Viktor zu Mainz.


Im I. 1383 war ein Heinrich von Minzenberg Psarrer zu
Mersseld. 2) Dem Falkenstein-Minzenbergischen Hause gehörte er in­
deßen darum nicht an.


3) Egelsbach; 1393 LFoI»dacl!, Psarrdors bei Langen, wel
ches in Beziehung aus den Wechsel der Herrschasten dasselbe Schick­
sal hatte, wie das ganze Amt saugen. Ein Falkenstein'sches Lehen,
welches die Herrn von Psraunheim in dem Orte hatten, wurde von
diesen im I. 1393 an den Franksurter Bürger Heinrich Niegebauer
verkaust. — Das Dors war vordem Filial von Langen und erhielt
erst nach der Resormation eine besondere Psarrei.


4) Der Gunthos; 1304: OuntKeim; 1489: 6untlieinl cker
dnirl-, vordem ein Dors, welches zur Psarrei Mörselden gehörte, zu
Ende des 15. Iahrh. ein Hos, jetzt ein herrschastliches Forsthaus.—
Aus dieser Gemarkung wurde zu Ansang des vorigen Jahrhunderts
von sranzösisch . resormierten Flüchtlingen das Dors Walldors an­
gelegt.


5) Kelsterbach; 882 : (^«lütroliaoli ; 1 142 : terb»cli
(- Znuberbach), Psarrdors am Maine, westlich von Franksurt, wo
schon Kaiser Ludwig der Fromme der St. Salvatorkapelle zli
Franksurt Gesälle schenkte und wo auch Konrad III. verweilt haben


') (luäen. V, p. 784. 786 ii »33. — Nurl, X. 135.


') «uäen. V, p. 892.


') ^Varätvein, I, p. 473 ,,. 477. 6uäku, I. c. p. 786 u. 833.

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de