Verlagsort: Hamburg | Erscheinungsjahr: 1861 | Verlag: Meißner
Signatur: 8522572 4 Geneal. 2 d 8522572 4 Geneal. 2 d
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358335-6

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


102


Beilage ^ 3.
Aus dem Copiebuchc


der


Johan Lorentz Meyerschen Handlungsbriefe 1741 — I74S.


Die nachfolgenden Briefe Johan Lorentz Meyers sollen nicht nur eine Probe
geben von der damaligen Art und Weise der kaufmännischen Correspondenz, sondern sie
sollen auch zur näheren Characteristik des wacknn Briefstellers dienen, dessen Eigenthüm-
lichkeiten den steifen Comptoirstyl vielfach durchbrechen. Bei mehr als gewöhnlichen Natur­
gaben, sehr lebhaftem Temperamente und eonsequenter Energie, war es dem fränkischen
Büttnergesellen gelungen, sich in wenigen Jahren mit den besonderen Geschäftskenntnissen
auch den ganzen übrigen Bildungsgrad eines Hamburgischen Kaufmanns anzueignen, und
bei Sparsamkeit, Fleiß und Redlichkeit, Ansehen und Vermögen zu erwerben. — Wenn
übrigens aus den folgenden Briefen auch einige Streiflichter auf derzeitige größere Kreise
fallen, so wird dies nicht unwillkommen sein.


I.


Hamburg, den 14 Martz 1741.


Herrn Nie. F rockmann » Schleswig.


Dero Geehrtes v. 9. dieses benebst Beutel mit 721 P. Ert. habe wol empfangen
auch solches im Zählen richtig befunden und auf Ew. Edeln«) Rechnung notiret,


*) Im Copiebuche steht beständig „EE." Ob dieo mm Ew. Edeln, oder Ew. Edelgedorel,
bedeute» soll, steht daki».

Scan

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de