Verlagsort: Brünn | Erscheinungsjahr: 1867 | Verlag: In Commission bei A. Nitsch.
Signatur: 4 Geneal. 4 s
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358351-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


10


svagers anhangvndem insigel, die der sach vnd der gelvb geczevg sint . Der prief ist geben
do nach Christes gepvrd ergangen waren drevzehen hvndert Jar dar nach in dem drey
vnd virzichigistem Jare an sand Johans tag ze Svunewenten.
(Or. Perg. 4 h. Sig.)


XIV.


Wülfing Hohecker verkauft dem Härtlein aus dem Gehag drei halbe Höfe. Dt. 24. Juni 1343.


Ich Wulfinch Holczeker vnd mein mueter, wir veriehen offenbar an disem prief
allen den, die in an sehent oder horent lesen, die nv sint oder her nach chvmftich werdent,
doz wir mit wol bedachtem mvet vnd mit willen vnsrer vrevnt vnd mit gvnst vnsrer erben,
daz wir verchavffet haben Hertlein auz dem gehag vnd seinen erben drey halb hof, die
gelegen sint, daz da haizzet in dem Gerevt in Zeller pharr vnd da auf gesezzen ist der
Lveger vnd Perchtolt vnd der Payger auf den drin taylen mit allen den nvczen vnd rechten
ze holcz vnd ze velt, besvechts vnd vnbesvechts, ae stiften vnd ze stören vld da mit allen
seinen vrvm ze schaffen als mit andern seinem guet, als wir es herpracht vnd gehabt haben
in rechter lehens gewer, vmb zwelf phvnt alter wyenner phenning, der er vns gancz Ynd
gar gewert hat von Svnnewenlen, die nv da hin ist, vber ein Jar, also beschaydenlejch,
wann ich vorgenanter Wulfinch Holczeker oder mein erben den egenanten Hertlein oder
sein erben erman mit den vorgenanlen zwelf phvnten alter wyenner phenning acht tag vor
Svnnewenten oder acht lag hin nach, so schol er mir den vorgenanten chavf her wider
ze loseu geben, oder meinen erben an allen chrieg. Lost aver ich nicht zv dem vorgenanten
tag als vor verschriben ist, ich oder mein erben, so schol daz e genant gvet vervallen
sein Hertlein vnd seinen erben vnd swaz daz gvet tewrer sey, so schol er mir her zve
geben nach zwayer vrevnt rat vnd schol avch im der nast nvcz nach der losvng vervallen
sein, ez sey zins, oder stewer . Ich lob avch im ich vorgenanter Wulfinch Holczeker vnd
mein erben, daz egenant gvet zu scherm vnd ze vreygen vor aller ansprach nach dez
landes recht ze Steyr . Taet ich des nicht, ich oder mein erben, swelhen schaden des der
egenant Hertel oder sein erben naemen, den sev pey iren trewen gesagen moechten, den
schol wir in allen ab tven, ez sey an chrieg oder an welherlay sach daz wer, daz loh wir
in mit vnsern trewen vnd vergib auch ich offt genanter Wulfinch Holczeker vnd mein erben,
wer den prief von seinen wegen inne hat, oder sver pringet, dem sey wir alles des
schuldlich sam im selber . Des sint gezevge mein lieber vrevnt Chvenrat der chrenaver,
Ott ab dem perge, Symon der mavlhart, Herman avz dem gehag vnd ander pider levt
genvech . Vnd daz in daz staet vnd vnczeprochen bleib, gib ich offt genanter Wulfinch
Holczeker vnd mein erben dem egenanten Hertlein vnd seinen erben disen prief versigelten
mit meinem anhangunden insigel vnd mit meins prveder Otten anhangvndem insigel zv einer
vrchvnd der warhait . Der prief ist geben do nach Christes gepvrd ergangen waren drev­
zehen hvndert jar dar nach in dem drey vnd virzichgistem Jare an sand Johans tag ze
Svnnewenten.


(Or. Perg. 2 h. Sig.)

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de