Verlagsort: Brünn | Erscheinungsjahr: 1867 | Verlag: In Commission bei A. Nitsch.
Signatur: 8292325 4 Geneal. 4 s 8292325 4 Geneal. 4 s
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358351-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


15


ХЖ1.


? und Hanns ihr Sohn, verkaufen dem Herman von Teufenbaeh drei Eimer Bergrecht.


Dt. 6. Dzbr. 1347.


Ich . . . vnd ich Hans ir sun vnd vnser erbn wier vergechn vnd tuen chunt
allen den, die disen prief sehent oder horent lesen, da/, wier mit guetleichm willen mit wol
verdachtem muet vnd mit ... . fraint rat verchaufft habn drey emmer perchrecht mit
samt dem zehnt, der an (dem weyn) garten gelegen ist, die pey Muken tal gelegn sinl


in der savpeunt, Herman von Teufenpach vnd seiner wiertin geyslein vnd ierm erbn


Daz dye red stet vnd vnczeprochen peleyb gyb ich vorgenante Chunigunt disen prief ver­
sigelt mit meins sun hans anhangundem insigel der prief ist geben do man zalt vor Christes
gepuerd drevzehn hundert jar darnach in dem siben vnd vierczigistem iar an sand Nielas tag.


(Or. Perg h. Sig. ; sehr mank.)


WH.


Anna und ihr Gemahl Leutold v. Stadek versetzen eine halbe Hube, die Hertel aus dem
, Hag eingelöst halte. Dt. 9. Mai 1350.


Ich Ann Perharcz Tochter auz dem Swebninch vnd mein h'r her Leudoli von Stadek
vnd ich Perhart der Altueil mein Oheim wir verriehen an disem p'f vnd tun chunt allen
den di in sehent hörent oder lesent daz reichern dem Wakcher von Flecz, Perhart auz dem
Swebnich ein halbe hub v'saczt hat, die gelegen ist in hangwankcher pharr da zv der zeit
der Herblewen auf gesezzen waz vnd waz di selb vorgenante hub Reichern dem Wakcher
v'standen vmb zwelifthalb phunt vnd vmb fünf vnd virezich phenningen alt wienn. Nu
v'gich ich vorgenante Ann Perharcz Tochter auz dem Swebnich vnd mein vorgenanter h'r
her Leudolt von Stadek vnd ich vorgenanter Perharl der Altueil ir Oheim daz wir Hertlcin
auz dem Hag irn ohaim dez der peten haben daz er di vorgenante halbe hub gelöst hat
von dem vorgenanten Reichern dem Wakcher vnd hat daz tan durch trew vnd durch gut
vmb di vorgenanten zwelfthalb phunt vnd vmb fünf vnd vierezig phenningen alt wienn. vnd
schol auch der vorgenante Hertel aus dem Hag er vnd sein Erben di vorgenante halbe hub
inn haben mit allen den nuezen vnd rechten di da zv gehorent wi si genant sint vncz
daz in di vorgenante Ann Perharcz Tochter dermant mit den vorgenanten zwelfthalb phunt
vnd fünf vnd virezich phenningen all wienn . vnd schol auch der Vorgenant Hertel auz dem
Hag oder sein erben wenn er der vorgenanten phenningen nicht rat mag gehalten vnd daz
er ir nicht lenger mag enpern, so schol er di vorgenante halbe hueb v'setzen vmb als vil
phenningen als si im stet mit irn gutleichen willn an alln chrieg. Daz daz stet vnd vncze­
prochen beleih dar vber gib ich vorgenante Ann Pharcz Tochter auz dem Swebnich dem
oft genanten Hertlein auz dem Hag der mein Oheim ist vnd seinen Erben disen offen p'f
bestetigl vnd beuestet vnd v'pint mich auch all glub di an disem p'f vor gesriben stent vnd
meins gnedigen hern hern Leudoltz von Stadek vnd vnd (sie) meins Oheims Perharcz dez

Scan

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de