Verlagsort: Brünn | Erscheinungsjahr: 1867 | Verlag: In Commission bei A. Nitsch.
Signatur: 8292325 4 Geneal. 4 s 8292325 4 Geneal. 4 s
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358351-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


41


LUI.


Walter der Retzer versetzt dem Paul zum Anger den Birkenhof. Dt. Anger 3. Marz 1364.


Ich Walther der Reczer, raein hausuraw vnd all vnser Erbn wir veriehen offenlich
mit dem brief allen den, di in sehent , lèsent oder hörnt lesen , die nu lebent vnd hernach
churaftig sind , daz wir Paulein ze dem Anger vnd seinen Erben gelten schullen zehen
phunt alter wienner phenning vnd haben in darumb ze phant versaczt vnsern hof gelegen
in der Nuentsch vnd haizzet di Pirchen , da zu den selbn zeiten Rapot vnd Hainreich auf
gesezzen sind . Mit allen den rechten vnd nutzen, di darzu gehörnt , bestift vnd vnbestift ,
gepaut vnd vngepaut , besucht vnd vnbesucht , ze holcz, ze ueld oder swi daz genant
ist , alz der egenant hof von alter her chomen ist vnd alz wir vnd vnser vodern in in nuez
vnd rechter lehens gewer her pracht haben . Also auzgenomenlichn . swann wir den
egenanten Paulein oder sein Erbn ermanen mit den vorgenanten phenning alle jerichlich
virzehen Tag vor Mitteruasten oder virzehen Tag hin nach , so schulin seu vns vnsern
hoff wider ze losen geben an allen chrieg vnd widerred . wer aber daz sen ir phenning
niht geraten mochten noch wollen , so sulln seu den egenanten hoff verseezen ainem
andern in allen dem Rechten , alz vor geschriben stet . Wir lobn in auch den egenanten
hoff mit allem vnd darzu gehört ze scherm vnd ze vreyn vnd richtig machen vor allem
chrieg vnd ansprach gen aller menichlich. Alz satzes vnd Lehens reht ist vnd dez Landes
reht ze Steyr . Tel wir dez niht, swelchen schaden seu dez nement an Christen oder an
Juden , ez sey mit potschaft , mit nachreisen oder swi der schad genant ist , den ir ains
pey seinen trewn gesagn mag an aid vnd ander bewerung , den sulln wir in alln ablegen
vnd widerchern an allen chrieg vnd widerred . Vnd schulln seu daz habn auf vns vnd
auf allem vnserm gut , daz wir haben Ez sey Erbgut oder varund gut , wir sein lemptig
oder Tod. Ob wir vns indert daran vergezzen , so sol seu der landez herr in Sleyr oder
swer an seiner statt gewaltig ist, Richten vnd wem hauptguts vnd schadns an alle chlag
vnd taiding mit vnserm gutlichn willn von allem vnserm gut, wo seu darauf weisent oder
zaigent . vnd daz lob wir in allez stet ze haben mit vnsern trewn an allez geuerd . vnd
dez ze vrehund der warhait gebn wir in den brief versigelt mit mein vorgenants Walthers
dez Reczer anhangundem Insigel. Der brief ist gebn ze dem Anger nach Christus gepurd
dreuezehen hundert Jar darnach in dem vir vnd sechezigistem Jar dez Suntags ze Mitteruasten
swann man singt Letara ielm. (Jerusalem.)
(Or. Pergf. h. Sig.)


Ii IV.


Petr , Jakob und Johan Eisner verkaufen die Einkünfte von ihren behausten Holden zu
Tuersdorf dem Härtel von Tiefenbach. Dt. 1. Mai 1364.
Ich Peter der Eysner ich Jacob der Eysner vnd ich Jan der Eysner gepruder
purger in der naewnstat vnser hausfrawen vnd all vnser Erben wier v'gechen vnd tun
chunt mit disera allen den die in sèchent oder hörnt lesen daz wir mit vnsern Erbn willen


6

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de