Verlagsort: Brünn | Erscheinungsjahr: 1867 | Verlag: In Commission bei A. Nitsch.
Signatur: 8292325 4 Geneal. 4 s 8292325 4 Geneal. 4 s
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358351-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


156


aller yrr ziigehorung . die vorgenante Morgengab gib ich im vnd antwurt yns auch in
mit alln den rechten , alz si mir geantwurt worden ist nach meins heiralprief sag , den
ich von meinen vordem wirt seligen han . Er mag auch alle seine frum mit dem vorgenanten
gelt schaffen , wie im daz am aller nuczleichist sey vnd sol ich vnd mein erbn da wider
nichls handeln , reden noch tan yn dhainen wegen vnd sol sew der lannds herr yn Steyr
oder wer an seiner stat gewallig ist vesligchleichen pey der egenanlen Morgengab hallen
schermen vnd vrein vor allem gewalt vnd vnrecht . daz ist nein vleizziges pet vnd will ,
daz in daz stet vnd vnczebrochen beleih . darvber gib ich vorgenanle Ghunigund di
Gausarynn dem egenanlen meinem eleichen wirt Erasem dem phunlan vnd vnser paider
leiberbn den prief versigellen mit dez erbern vesten Rillers herrn Gebharls von
Ratenstorf vnd mit dez erbern Örtleins dez Raber mit ir paider aigen anhangunden
insigeln . die ich paid vleizzlich darvmb gepelen hab , yn vnd im erben an schaden ,
darvnder ich mich vnd mein erben verpinden , allez daz stet zu haben , daz an dem
prief geschriben stet , wann ich selben zu der zeit nicht »igen insigl gehabt hab. Gebn
nach chrisli gepurd drewczehnhundert iar darnach in dem fünf vnd newnczigislem iar
dez Erilags nach sand Gorgn tag. ,
(Or. Perg. 2 h. Sig.)


Magdalena und Gertrude , Töchter des Baier von Hof, verkaufen dem Ortolf von Kapfenstein


einen Hof. Dt. 6. Mai 1395.
Ich Magdalen vnd ich Gedrawtt Chunrats des Payr Tochter von dem hoff vnd all
vnser erben , wir veriehen offenlichen mit dein brief~vnd" lun chund allen den , die in
sehent , hörnt oder lèsent , das wir mit gutem willen , gunst vnd ralt vnser nahslen vnd
pesien l'rewnd vnd zw der zeit , do wir es mit recht wol gelun mochten , recht vnd redleich
verchauft habn dem erbern vesten Riller herrn Orlolfen von Kchaphcnstayner , seiner
hawsfrawn vnd allen irn erbn vnsers rechten aigen güls ainer hoff gelegen ze Püchlein
pey der Rab mit alle dew vnd darczw gehört , es sey holcz ekker , wismad , stokch
vnd stain , als es mit rain vmbfangen ist , vnd als wir es vnd vnser vodern in nücz
vnd in aigens gewer her pracht vnd ynne gehabt haben , besucht vnd vmbesucht vnd
seczen sew auch des vorgenanten hoffes mit seiner zwgehorung in nücz vnd gewer mit
dem brief , daz sew den fiirbas nüczen vnd niezzen sullen als ander ir aigenlich gut vnd
sullen wir auch von hewtigen lag vnd der brief gebn ist , chain ansprach noch vodrung
darnach nymmer haben , wcnikch noch vil , weder mit recht noch an recht vnd habent
vns darumb geben siben vnd zwainczig phunt güter wienner phenning , der wir gancz vnd
gar von (in) gericht vnd gewert sein , mit voller zal . Wir lobn in auch den vorgenanten
hoff mit seiner zwgehorung ze scherm vnd frein vnd ze erledigen vnd lösen , wo er'
haftung hiet oder stozzig würd vnd genczlich aus richten mit aller ansprach vnd vor allem
chrieg . als aigens recht ist in dem lannd ze Sleyr . Telt wir des nicht , weihen schaden
sew des nemen , wie der schad genant oder gehaissen wer , den sullen wir in ablegen
vnd wider ehern , ir ains trewn darvmb ze geläuben an aid vnd ander bewerung vnd

Scan

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de