Dasœ Geschlecht der von der Schulenburg ; 1
Autor / Hrsg.: Danneil, Johann Friedrich
Verlagsort: Salzwedel | Erscheinungsjahr: (1847) | Verlag: Schmidt
Signatur: 10333827 Geneal. 24 m-1 10333827 Geneal. 24 m-1
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10428053-0

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


44


te» Hand und dann gehörten Horst und Propstei Salzwcdcl
ebenfalls dazu. Soll aber unter Zubehör von Vctzendorf
dasjenige verstanden werden was zu Betzendorf nud Apcn-
bürg zu der Zeit gehörte, als die Familie zuerst damit be­
liehen ward, so war die Zahl der dazu gehörigen Dörfer
sehr gering und Ostcrwohle konnte als ein später erworbenes
Gut ebenfalls nicht dazu gerechnet werden. Gin Gleiches
gilt von einer sehr großen Zahl von Dörfern und Hebun­
gen die nach und nach angetanst :c. wurden, und an und
für sich nicht zu Vctzendorf nud Apeubnrg gehörten, z. B.
das Gericht Störpke, das Dorf Gr. Ehuden, die Bal-
lcnstcdtschen, Gricper und Möhringischen Güter,
die große Anzahl einzelner Dörfer gar nicht zu erwähnen,
die alle als besondere Lehnsstückc erworben, nud zu Betzen­
dorf geschlagen wurden. Diese Unbestimmtheit des Ausdrucks
„Zubehör,, gereicht in der Folge dein Gcschlcchte ebenfalls
zum große» Schaden, indem es versäumte, die Velchunng
mit den spätem Erwerbungen gehörig nachzusuchen. Hätte
das Geschlecht der v. d. Sch. den Weg gewählt, den andere
Geschlechter z. B. die v. Barten sieben einschlugen, und
in die Lchnbriefe über Betzendorf und Apenburg die einzel­
nen Dörfer und Hebungen aus denselben genau specificirt
aufnehmen lassen, so hätte später keiuc Streitfrage entstehe»
können und die Familie hätte nicht einen so bedeutenden
Schaden gehabt.


Als nämlich nach dem Tode des Geschlechts - Lchnsträ-
gers Achaz II. 1680, die Wahl ans Gustav Adolph fiel
nud derselbe einen neuen Lchnbricf lösen wollte, traten bei
der Lchns - Cnric allerlei Bedenken ein , den Lchnbricf aus­
zufertigen. Mehrere Anfragen und Antworten vcraulaßtcn
den Churfürsten das Schul. Lchnswescn genauer untersuchen
zu lassen und es fand sich, daß mancherlei Lchnsfehler mit
untergelaufen waren. Die Sache ward dem Fiskal über­
geben. Dieser entwarf zuvörderst eine Uebersicht der aus

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de