Verlagsort: Berlin | Erscheinungsjahr: (1838) | Verlag: Plahn
Signatur: Geneal. 26 s-2
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10428068-2

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


137


No. «KV.


(Land Bellin.) 1618.


Haße von Eich ste dt zu Lentzke Consens zum Verkauf
von einigen Höfen zu Lentzke an Arndt von Zieten zu Brunne,
auf 6 Iahre wiederkäuflich. Actum Lentzke am Tage Maptinj
1617. Consens Cöln :c. den 27. Februar 1618. (oouler. t
verstehend.) ... ,- -^ ... ,


.,..>.. (^ykisii. Vc>. 124. K, Kammergerichts'Archiv.)


'- -l - .' .V :^:^ . ^ i. . . ,^^i. ../


(Land Bellin.) 1618.


Haßen von Eichstedt ward erlaubt, daß er von Ger­
trud von Bellin, Albrechts von Brennen sel. Witwe, 200 fl.
leihen und ihr statt der Zinsen einige Kornpächt«. zu Lentzke
übertragen dilrfe. Actum Lentzke in Ostern 1618. Consens
v. 22. April. 1618. (vonler. sf vorstehend). , - .-,/ 5 '
(Ebendaselbst.) '^:-.-.'."


(Mmor?.) ' 1618.


Claus von Eichstedt zu Eichstedt Oonsens, 100 fl.
vom Pfarrer Kurzbaum zu Goldbeck aufzunehmen und ihm
als Zinsen Kornpächte im Hofe zu Eichstedt zu verschreiben.
Actum Eichstedt, Dienstags in h. Ostern 1618. Consens:
Cöln :c. 12. Nah 1618. (eonler. fsf vorstehend.) "
(Ebendaselbst.)


(Ukermark.) 1618.


Nachdem Matzke von Eichsiedt daselbst seinen eltisten
Sohn, George Chrisioffern von Eichstedt zur empfa-
hung der gesambten handt am guette Tantow mit seinem
Bruder Vivientz von Eichstett zur Cantzley abgeordnett,
und deswegen mit genügsamer schrifftlichen Vollmacht, an
welcher es hiebevorn, als dergleichen ansuchen geschehen, ge­
mangelt, itzo versehen, So ist er darauff aämittirt und Ihme
solche gesambte handt an statt bemeltes seines vattern auf
die von demselben hiebeuorn geleistete pflicht verliehen wor>
den. 8iZnatuin Cöln :c. am 21. NlarH ^,0. 1618.
(Ebendaselbst No. 10? )

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de