Verlagsort: Berlin | Erscheinungsjahr: (1838) | Verlag: Plahn
Signatur: 7154088 Geneal. 26 s-2 7154088 Geneal. 26 s-2
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10428068-2

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


178


Als verpflichte Ich mich vor mich und meinen Mitbe­
schriebenen, bey Adelichen ehren, wahren worten und guten
glauben, das die betagten Zinsen, woruon ein Iähriger Zinß
von den Sieben hundert gülden Capitall als Zwey und Vier­
zig gulden mit diesem Beding, dofern die andern Zinsen auf
Martini schierstkünftigk erleget werden, i-enuttiret, dergestalt
das inner Vier Wochen fünf und zwanzig gülden , und dan
uf Martini schierstkünftigk Dreyhundertt Vier und funszigk
gülden abgetragen, und folgends das Capitall Iahrlich uf
Catharinen so lange solches unloß gekündiget verpleiben wirdt,
mit Ein Hundert und zwey gülden zu rechter Zeit verzinset,
das Capitall aber nach geschehener loßkündigung , welche je­
dem theill ein halb Iahr vorhero zu thunde reserviret, an
guter wollgeltender Reichs Münze, alles nach Stettinischer
Wehrung, nebenst alßdann betagten Zinsen, schaden unnd
Unkosten, ohne einigk uffenthalt, exoextion unnd außfiucht,
ufrichtigk, alhie in Alten Stettin, entweder in des Herren
Gleubigers Behausung, oder wo es Ihm und seinen mitbe­
schriebenen sonsten sicher zu empfahen belieben würde, ohne
einigk seinen schaden und Kosten erleget werden soll. Damit
aber der Herr Gleubiger, seine Erben und Lehensfolger die­
ser Zahlung halber desto mehr gestchert, Thue Ich vor mich
und meinen Erben und Mitbeschriebenen, nicht allein mit
meines gnadigen Landesfürsten und Lehenherrn Oouseus, wel­
chen Ich uff meinen Unkosten inner Vier Wochen auswirken
will, das Gutt Daber, mit allen Herlig und gerechtigkeiten,
wißent- und wolbedachtlich sub paoto eonstituti po88e88orh,
Krafft welcher der Herr SchloßHaubtman und seine mitbe­
schriebene alreits den besttz erlanget, li^otlleoiren und un­
tersetzen, also und dergestalt, Dofern Ich über verhoffen
(welches sonst ob Gott will nicht geschehen soll) mit Zahlung
der Haubtsum und Zinsen seumigk sein würde, Das alßdann
der Herr Oroäitor und seine Mitbeschriebene vollenkommene
macht und gewalt haben sollen, entweder selbst vi^ore «on-
stituti z»o88es8ni'^ ins Gutt Daber proprio autkoritate sich
zu setzen, oder Mäioialiter gestracks auff erstes Angeben von
dem fürstlichen lobsamen Stettinischen Hoffgerichte, welchem
Ich in diesem fall, mit begebung meines /»7-i^ un-
terwürffig sein will, sich daran Iinmittiren und walti­
gen zu lassen, ehe auch daraus nicht zu weichen, bis derselbe
oder seine Mitbeschriebene Ihre vollenkommene Bezahlung an

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de