Verlagsort: Gotha | Erscheinungsjahr: 1781 | Verlag: Ettinger
Signatur: H.ref. 129 i
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10448943-8

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


2 Erst. Kap. Einleit. Vom Hennebergischett


malige Königinn der Franken, Brunhildis , ein Schrei«
ben abgelassen, und darinnen gebethen habe ne culco.
re« arborurn in re^uo luo eile pgteletur. Er erwähnt
auch, aus dem Trithemius, eines Oberpriesters lind
berufenen Wahrsagers bey den Franken , Namens Hil«
begast, qul wutge 2^ucl lrmlcv!, opinionizet reputatio»
nl5 ^uerit, ut «b ornuibu« tgn^ugm numen gliauyä
»uc!iretur imperareturciue et re^ibuz et 6ucibu8 et vni.
velso populo I^rgncnrum llcut lleu« et Daminu«.
Honn in seiner Coburgischen Chronika I. Th. S. ll3. u.
,14. gedenket einer Sage, nach welcher eine Göttinn,
Strufa, imgleichen auch die Sonne, von den alten
Franken soll göttlich verehret worden seyn; welches er
aber, mit Recht, für Fabel erklart ; dahin auch die Er«
zählung Friesens in seiner Würzburg. Chron. (in iud»
wigs Sammlung,) zu rechnen ist. — Man hat zu
viel auf noch vorhandene alte Benennungen gewisser
Gegenden und Oerter gebauet, und zu viel aus der Ety»
mologie geschlossen -) —


2. Das Heydenthum mag bis in sechste Jahrhundert
im Frankenlande gedauert haben, da die sieghaften Fran»
ken, deren König Clodovaus die christliche Religion an»
genommen hatte, (S. ichmanns Speyer. Chron. II. B.
Kap. 20.) eben diese Religion eingeführt haben. Und,
es ist kein Zweifel, daß, nachdem die von den sran»


kischen


v) Tenzel in 5up?l. II. NM. 6<,tK. p. 3^7. hat Recht,
wenn er spricht: wenn man etwas Zuverläßiges von
den Götzen dieser (frankische) Lande sagen wolle, so
müsse man bessere Argumente haben als diejenigen sind,
die man von der Etymologie hernimmt. Denn sonst
könnte man gar leicht sagen , daß bas Dorf Irmelshau»
sen bey Römhild, seinen Namen von der berühmten Ir<
mensaule her hätte.

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de