Verlagsort: [S.l.] | Erscheinungsjahr: 1744
Signatur: 12884198 2 Ded. 502 e 12884198 2 Ded. 502 e
Reihe: Kurtz-gefaste Geschichts-Erzehlung Wie es mit der Ernennung zu des Kayserlichen und des Reichs Cammer-Gerichts Beysitzer-Stellen In dem Hochlöblich Schwäbischen Creyß jederzeit gehalten worden. Wodurch zugleich bewiesen wird, Daß die Weltliche Fürsten-Banck, Und Nahmens derselben Das Hochfürstliche Hauß Baaden-Durlach Nicht nur befugt seye, allzeit eine besondere Person, zu solcher Stelle mit-zu benennen; Sondern auch Daß es sich deßfals in ohnverrucktem Besitz befinde : Nebst einem Anhang Zu Bestärckung des Satzes, daß gedachtes Hochlöbliches Cammer-Gericht, bey Praesentations-Streitigkeiten, so wohl über den Besitz, als auch noch in mehr andern Fällen, Seine Erkäntniß ergehen zu lassen berechtigt seye. Mit Beylagen Num. XXIII. usque XXXI. inclusivè
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb11174096-8

Kein Volltext verfügbar.

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC] [DFG-Viewer]
Text | Zoom: -0.05 1.0 +0.05 | Drehen: -90° +90° | Seiten: 1 2 250
Text | Zoom: -0.05 1.0 +0.05 | Drehen: -90° +90° | Seiten: 1 2 250

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de