Verlagsort: [S.l.] | Erscheinungsjahr: [1775]
Signatur: 13613123 2 J.germ. 178,1563 13613123 2 J.germ. 178,1563
Reihe: Wir Carl Theodor von Gottes Gnaden Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erzschatzmeister und Churfürst, in Bayern ... Liebe Getreue! Obschon in der Policey-Ordnung deutlich vorgeschrieben ist, daß keine Kälber, ehe selbe 3 oder 4 Wochen alt geworden, geschlachtet werden sollen, so haben wir dannoch mißfälligst vernehmen müssen, daß gegen dieses- obgleich so nützlich, als dem gemeinen Wesen fürträgliches Gesätz gar öfters gefrevelet werde ... : Düsseldorf den 28. April 1775.
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb11325878-3

Kein Volltext verfügbar.

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC] [DFG-Viewer]
Text | Zoom: -0.05 1.0 +0.05 | Drehen: -90° +90° | Seiten: 1 2 250
  -1
Scan
+1  
Text | Zoom: -0.05 1.0 +0.05 | Drehen: -90° +90° | Seiten: 1 2 250
  -1
Scan
+1  

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de