Verlagsort: Brünn | Erscheinungsjahr: 1867 | Verlag: In Commission bei A. Nitsch.
Signatur: 4 Geneal. 4 s
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358351-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan
  -250
Scan
+250  


121


saumig daran , so sol ez tun der Landez herr in Steyr oder wer an seiner stat gewaltig
ist vnd dez ze vrchund der sach gebn wir in den prief versigeltn mit dez erbern Nielas dez
wolfs am stainperg anhangundem insigl , der daz durch vnser pet willn zu einer geezeugnuzz
daran gehangen hat im vnd seinen Erbn an schadn zu einer stetn vrchvnd der warhait .
Der prief ist gebn nach christs gepurd drewczehnhundert jar darnach in dem ffumf vnd
siebnezigistem Jare der Eritags nach sand pangreezn tag.
(Or. Perg. h. Sig.)


(XXXIII.


Johann Domprobst m St. Stefan in Wien vergleicht sich mit seinem Bruder Konrad von


Mairhöfen. Dl. Wien 3. Juni /375.
w ir Johannes von Gutes gnaden Probst der Tvmchirchen daez sand Stephan ze
Wienne Vergehen vnd tun chunt allen den , die den brief lèsent oder hörnt lesen die nv
lebent vnd hernach chünftig sind daz wir mit wolbedachtem mut vnd nach rat vnserr frewnt
vnd ander erbern lewt vns recht vnd redleich vnd auch gar vnd gentzleich verebent vnd
berichtet haben mit vnserm lieben prüder hern Chunraten dem Mayrhofer den man haizzet
den fruet vmb alle die chrieg die zwischen vns gewesen sind vnd vmb alle ansprach vnd
vodrung die wir gegeneinander gehabt haben vmb welcherlay daz gewesen ist vnd vmb
wew wir miteinander stözzig oder misshelig gewesen sein Wie sich daz alles zwischen
vns paiden vergangen hat vncz ouf den hewtigen tag alz der gegenwürtig brief gegeben
ist nichts ausgenomen Also daz wir dem vorgenanten hern Chunraten vnserm prüder ze
stet an alles vereziehen vngeverleich wider süllen geben der brief , den wir von im haben
vmb drewhundert phunt phenning vnd ainen brief den wir von im haben vmb acht! phunt
geltes vnd zwen brief die do sagent vmb ein aygenschafft die wir abgelöst haben vnd alle
die brief die wir von den Juden gelöst haben si sagen von vnserm Vater hern Dyetreichen
dem Mayrhofer seliga oder von dem egenanten hern Chunraten vnserm prüder vnd alle
an der brief die wir von demselben vnserm prüder haben was die sagent die elter sind denn der
gegenwürtig brief Ob aber derselben brief dhainer in vnserr gewalt belib ayner oder menyger
so sullen doch dieselben brief wenne oder von wem die fürbas geezaigt oder fürpacht würden
aller ding tod vnd zenichte sein vnd chain chraft haben vnd dem egenanten vnserm prüder noch
seinen erben nichts geschaden mügen in dhainen wegen Es sol ouch alle die geltschuld die wir vnd
der selb vnser prüder aneinander schuldig gewesen sein vncz auf den hewtigen tag mit briefen
oder an brief vnd alle vodrung zuespruch chrieg vnd misshelung die wir vncz ouf den hewtigen
tag gegeneinander gehabt haben vmb wew das gewesen ist lawterleich vnd genczleich
zwischen vns absein also daz vnser dwederr hincz dem andern fürbaz nymmer mer chain
ansprach noch vodrung haben noch gewinnen sol weder vmb geltschuld noch vmb chainerley
sache . auch haben wir der obgenant probst Johanns mit wolbedachtem mut vnd mit gutem
willen vns aller der Güter die der egenant her Chunrat vnser prüder inne hat si sein
aygen , Lehen, purchrecht, perchrecht, saetz , Erbgüter vnd varund güter wie so die
genant vnd wo die gelegen sind, verezigen vnd fürezicht getan vnd verezeihen vns der
gancz vnd gar mit dem brief daz wir fürbas ouf dieselben Güter chains rechtens gehen


16

Scan
  -250
Scan
+250  

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de