Geschichte der Familie von Blücher ; 1
Autor / Hrsg.: Wigger, Friedrich
Verlagsort: Schwerin | Erscheinungsjahr: 1870 | Verlag: Stillersche Hofbuchhandlung
Signatur: 9090494 Geneal. 118 sb-1 9090494 Geneal. 118 sb-1
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10481642-5

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


— 131 —


Hermami,


meklenburgischer Ritter 1266 — 1271, 1287—1302


pommerscher Ritter und Ratli, Burgmaan zu Demmin,


auf Ruchar (Rellin und Dalierkow '.').


Нвггцагш,


Ulrioh,


Ludolf,


Bernhard,


Ritter, 1309, 1320,


Ritter,


Knappe,


Knappe,


t vor 1334,


t vor 1334,


zu Rellin (und


zu Rellin und


auf Daberkow


auf Daberkow


Daberkow)


Daberkow


und Rellin.


und Rellin.


1334.


1334.


Hermann,


Hermann,


Knappe 13.44.


Knappe 1334.


§. 16. Die von Blücher im Lande H'erle.


Mehr als eine der Familien, welche von Meklenburg aus nach
Pommern gezogen waren, haben sich von dort aus wiederum im öst­
lichen Meldenburg ausgebreitet. Wir erinnern nur an das Geschlecht
von Maltzan. Was die von Blücher betrifft, die wir 1334 mit reichem
(iüterhesitz in Pommern ausgestattet sahen, so vergehen fast zwei
Menschenalter, bis sie wieder auf Daberkow auftauchen; dagegen er­
scheinen Mitglieder dieser Familie im Lande Werle, die mit den
Vettern in der Grafschaft Schwerin in keinem ersichtlichen Zusammen­
hange stehen, sich uns aber später als Angehörige der pomnierschen
Linie ausweisen werden.


Es sind nicht eben erfreuliche Kreignisse, von denen uns die
werleschen Urkunden rücksichtlich der Familie von Blücher wenigstens
einige Andeutungen geben.


Die werleschen Lande wurden durcli Theilungen mehr und
mehr geschwächt; nur mit Mühe wussten die Fürsten die immer zu­
nehmende Fehdelust ihres Adels zu zügeln, und ihre geringen Ein­

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de