Verlagsort: Halle | Erscheinungsjahr: 1832 | Verlag: Schwetschke
Signatur: 925059 Austr. 4027 925059 Austr. 4027
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10011052-6

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


49 .


Bruders desselben, und derHerzoge von Lothringen imI. 939.
MOontin. Ressi». .".^ :sNlr. 939.) Rudhard und Friedrich
Mrbentzom Kaiser nach Dämpfung des Aufstandes jener nach
Korbey, dieser nach Fulda ins Eril geschickt. Friedrich von
Mainz kehrte im folgenden Iahre in sein Bisthum zurück, mit
ihm vielleicht auch Rudhard; doch dauerte nach einigen Schrift­
stellern des letztern Verbannung bis ins elfte Iahr. Rudhard
belohnte nach dieser Urkunde einen stilier Anhänger , Guntram,
durch Bclehnung mit Gütern seiner Kirche, da derselbe vom
Kaiser mit dem .Verluste eigener Besitzungen bestraft worden
war. ^''„ "


Nachdem wir auf diese Weise versucht haben, eine auf
Documente gestützte Ansicht über das Verbrechen Guntrams
zu gewinnen, wenden wir uns zu den wichtigern Fragen:
welche Grafschaft verwaltete dieser Mann? wer waren seine
Vorfahren ? wer seine Nachkommen ? ' "


Es wird am besten sein , die Beantwortung dieser drei
Fragen nicht zu trennen , da sie sich gegenseitig bestimmen, und
auch bei Herrgott und Leichtlen in einander übergreifen.


Wlr besitzen in den ^ctis IVlurensibus, einem im 12ten /h
Jahrhundert verfaßten Stiftungsbuche des Klosters Muri in
der Schweiz , eine der ältesten Quellen für die Genealogie der
Habsburger, der Stifter desselben. So sehr sie auch Herr­
gott, und noch mehr dessen Nachfolger Heer angegriffen, so be­
ruht dennoch, wie schon ihr VertheidigerFridolinKopp bemerkt
hat , der Zusammenhang der von jenen aufgestellten Ahnenreihe
gänzlich auf diesem Buche, dessen Glaubwürdigkeit in allen Be­
ziehungen zu prüfen, die erste Aufgabe für Jemanden wäre,
der im Besitze der Quellen , in der Gegend selbst lebend , einen
sichern Stammbaum des Geschlechts aufstellen wollte. ' ' .


In diesen vVl:t. Mir. wird nun als erstes Glied der Fa­
milie der spätern Habsburger ein t^unlr^n, genannt, mit dem
Beinamen <üvos. Ueber seine Lebensverhältnisse erfahren wir


2*

Scan

Nutzungsbedingungen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de