Oettingische Geschlechts-Beschreibung
Autor / Hrsg.: Rauchpar, Johann ; Lang, Jacob Paul
Verlagsort: Wallerstein | Erscheinungsjahr: 1775
Signatur: 4 Geneal. 66
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358563-1

[Suche im Band] [PDF-Download] [OPAC]
Scan


ZS^


Herdegens von Grundlachs (qui fuit Lrater uterinus ^larise Lo. Oer-
ring.) 1287. erkauft.


Ferner hat Burggraf Friederich in diefem 1l87- Jahr seinen !e,
hen Brief über das Burggrafthum und dann auch über andere Güter
durchaus wie ^. 117z. contu-mirt und besiättigt, zu Emündt den 4.
Lc'prembr. geschehen , cuius dopis, in manu fcre omnium ett.


Als nun, wie gemeldt, der tehenbrief des Burggrafthums ^0.
:17z. dc>^in gieng, daß Burggraf Friederichen Tochter, Frau Maria,
aus sondern Gnaden, wo kein männlicher Erb vorhanden, zum Erben
eingefezt seyn folte, Er Vatter Burggraf Friederich aber Söhn be-
kommen , hat sich gedachte Fr. Maria solcher Gnaden entziehen wie
folgt :e. Wir Rudolph Rom. Konig :e. thun kund manmglich , daß wir
wegen das Edlen Burggrafen zu Nürnberg, unsers tieben Getreuen,
dem wohlgebohrnen Gr. tudwigen zu Dettingen der tausend Mark Sil­
bers vergnügt, welche gedachter Burggraf gemeltem Grafen und sei,
ner Gemahlin Fr. Maria von ihres Heuraths Guts wegen schuldig
war, daß also weder er Gr. tudwig, oder sein Gemahl oder ihre Kin­
der einigen Zuspruch oder Forderung an den Burggrafen oder seinen
Erben haben sollen, darum sie dann vor alles sich verziehen, so ihnen von
Erbschafft wegen , oder andern Ursachen in des IVurggrafen Gücer ge,
bühret , oder gebühren möcht , ausgenommen , da des Burggrafen
Sohn ohne teibs Erben verstürbe, daß alsdann Frau Maria und ihre
Kinder, in denen Gütern, so in unfern Briefen ausdrücklich gemeldet,
erben sollen, äatum Gmünd am Tag >IanL? Himmelfarth ^0. 127z.


Als

Scan

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Dateien werden Ihnen nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Nehmen Sie keine automatisierten Abfragen vor.
  • Nennen Sie die Bayerische Staatsbibliothek als Eigentümerin der Vorlage.
  • Bei der Weiterverwendung sind Sie selbst für die Einhaltung von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechten, verantwortlich.
  • Bitte wenden Sie sich bei Fragen an BSBdigital[at]bsb-muenchen.de