Oettingische Geschlechts-Beschreibung
Author / Editor: Rauchpar, Johann ; Lang, Jacob Paul
Publishing place: Wallerstein | Year of publication: 1775
Call number: 920368 4 Geneal. 66 920368 4 Geneal. 66
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358563-1

[Search within tome] [PDF-Download] [OPAC]
Scan
  -250
Scan
+250  


W (N) W


S. -7 — z7-


Was hier der V. vorbringt, übergeh ich billig: Es sind Muthmassun,
gen, und alles beruht auf lesserer Untersuchung/ die mit der Zeit
etwa noch angestellt werden kan.


S. zp.


daß diesen, Toners — nir zu rrauen) Schon vor mehr als hun­
dert Jahren stund also RZcner nicht im besten Geruche der Zuverläs­
sigkeit, mit der ihm einige aufs neue ju beehren anfangen.


(-enerat^z 1z.


Hier würd ick , wann iä) die O. Geschlechts-Beschreibuug ex profelld
berichtigen wollte, den Anfang machen, nnd alles vorhergehende
auf die letzte verspahren.


aus der Bayrisehen ^audssbrigkeir alisgehalfrerr) Aber wo
ists da^.-.i bewiesen worden, daß die Gr. von O. jem il ls unter der
Bayrischen tands Obrigkeit gewesen scyei, und erst so spärh sreye
Grafen im H. Röm. Reich geworden?


S. 4o.

Scan
  -250
Scan
+250  

Usage guidelines

If you have any questions or comments, please contact Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de