Oettingische Geschlechts-Beschreibung
Author / Editor: Rauchpar, Johann ; Lang, Jacob Paul
Publishing place: Wallerstein | Year of publication: 1775
Call number: 920368 4 Geneal. 66 920368 4 Geneal. 66
Permalink: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10358563-1

[Search within tome] [PDF-Download] [OPAC]
Scan
  -250
Scan
+250  


(147) W


?.iFUs^Ibucer>5is, vu!^ Alpengaw, oder Zllp, terra ^Ipibus
schacen?, intra Oanubivm I^eccerum guvios, szts, Kanc regio.
oem ^Ibuccnscm öe I^crrfeläensem Lremius amms iuterüuit, ac in-
ter iZiKcrmmat.


So hat auch die Wohlerm elt löbliche Graffschafft Oettingen/


neben vielen andern ansehnlichen hohen Regalien, ^uribus vnd ?rivi-
ZeLÜs, alß tandgericht, Gleidt, Furstliche Oberkeit, ze. auch vber vn,
terschidtliche zum Teil von Ihnen selbsten gestifft, zum Teil aber von
andern eriglrt vnd erbawet, Concclliones von den Rom. Kaisern, daß
Sie vber die Clöster Schutzbund Schirmherren sein sollen, sonderlich
aber das Closter Münchsroth , vnfern von Dünkelsbühl, wie auch
das Closter Neresheim ze. ausweiset.


Elwangen am Virngrundt, oder S<«chtgnmbt, anfangs eindapfe,
res Closter remporibu« darott ^1. ^,o. 764. von einem Bischoff, Ha-
riolfo zn tangre^ gcsiiffket, welcher lüaroli ^l. Vetter gewesen, Ihn
auch alß seinen Vetter geliebt vnd geehrt, Er wurde, als Stiffter, die,
ses Closters erster Abt, deine vnterschidliche Graffen vnd Herren in der
Abtey gefolgt, alß die Grafen zu Francken vnd Rotenburg , Dillingen,
Castell vnd Sulzbach, darunter auch Helmreich Graffzu Oettingen
1 l 1y. Abt gewesen, welchem auch viel Oettings^tel^ A^e^in der Ab­
tey gefolgt, biß solche ^0. 1^60. von Keiser F«dma»H z. zur Prob-
stey gemacht rrorden, aus welcher Abtey denn vnterschidliche Abt zu
Comburg, Murhard, Fulda, ia gar Ertzbischoffe zu Meinz worden,
Veber solches Closter haben die alten Herren Graffen zu Dettingen den
Erbschutz vnd Casten Vogtey gehabt, dahin auch viel Stifftung vnd


U 2 grosse

Scan
  -250
Scan
+250  

Usage guidelines

If you have any questions or comments, please contact Digitale.Bibliothek[at]bsb-muenchen.de